Häufigste Fragen & Antworten zur Akupunktur:

Was ist Körperakupunktur?

Unser Körper wird von einem Leitbahnsystem durchzogen, wobei seine Bahnen, die sogenannten Meridiane sind. Sie werden von Energie durchströmt, die im Chinesischen Qi heisst. Qi ist die allumfassende Energie. Sie ist die Kraft, das Blut, die Lymphe, die Bewegung. Das Qi ist an bestimmten Punkten, den Akupunkturpunkten, beeinflussbar. Dieses nutzt die Akupunktur zur gezielten Behandlung am ganzen Körper.

So behandle ich einen Schnupfen nicht nur im Gesicht, sondern auch an den Händen, einen Rückenschmerz z.B. an den Füssen.


Wieviele Akupunkturpunkte gibt es?

Es gibt 360 Akupunkturpunkte, die Wirkung ist dementsprechend vielfältig. Sie kann Organe anregen, Hitze ausleiten, Qi bewegen und vieles mehr. So kann die Energie ausgeglichen, angeregt, oder gedämpft werden.


Tut Akupunktur weh?

Nicht wirklich.
Je nachdem wie empfindlich jemand ist, wird manchmal ein Kribbeln oder ein Elektrisieren wahrgenommen. Das beweist unter anderem das Treffen des Akupunkturpunktes und vergeht meist sofort wieder.


Was geschieht vor der Behandlung?

Die Diagnose ist ein wichtiger Schritt zur Behandlung nach der TCM durch

  • Befragen
  • Beobachten
  • Spüren und Tasten (Palpitation)
  • Zungendiagnose (Farbe, Form und Belag der Zunge)
  • Pulsdiagnose (das Fühlen der 28 verschiedenen Pulsqualitäten)
  • Ziele und Wünsche der PatientInnen herausarbeiten und festlegen

Darauf folgt die Behandlung.


Fliesst Blut?

Blut fliesst keines aus den Punkten, wenn doch, dann wenig und höchst selten.


Wieviele Nadeln werden eingesetzt?

In Europa benutzen wir meist nur 10 bis 15 Nadeln pro Sitzung, bei schwachen oder ängstlichen Menschen und bei Kindern noch weniger.


Wie oft werden die Nadeln verwendet?

Jede Nadel wird nur ein Mal verwendet, so sind übertragbare Infektionen auszuschliessen.


Ist Akupunktur für ängstliche Personen und Säuglinge geeignet?

Ja das ist möglich.
In dem Fall wende ich die oberflächliche Akupunktur an. Die Nadeln berühren die oberste Hautschicht und werden meist gar nicht wahrgenommen.


Gibt es alternative Behandlungsmethoden zur Akupunktur?

Ja, in meiner Praxis biete ich auch alternative Behandlungsmethoden an wie

  • Laserakupunktur (durch gebündeltes Licht)
  • Ohrakupunktur (Aufkleben von Samenkörnern oder Stimulation mit Stäbchen)
  • Akupressur (Stimulation mit den Händen)
  • Schröpfen (mit Glas und Unterdruck)
  • Moxibustion (Erwärumung mit Pflanzenzigarre)
  • Benutzung des Pflaumenblütenhämmerchens

Was kann mit Akupunktur behandelt werden?

Grundsätzlich kann alles, was eingeschränkt, blockiert oder verändert ist, behandelt werden. Die Erfolgsaussichten hängen von verschiedenen Faktoren ab. Die individuelle Ausprägung, die Dauer und der Schweregrad der Erkrankung oder des Leidens sowie die Motivation, etwas im Leben zu verändern, bestimmen die Erfolgsaussichten und auch die Dauer der Behandlung.

Laut Weltgesundheitsorganisation WHO können:

  • Neurologische Krankheiten
  • Orthopädische Krankheiten
  • Innere Krankheiten
  • Gynäkologische und urologische Krankheiten
  • Allergien und Hautkrankheiten, Atemwegserkrankungen
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Stress, Burn Out, Schlafstörungen
  • Psychische Störungen, vegetative Störungen
  • Geburtsvorbereitung und -hilfe
  • Suchttherapie

erfolgreich mit der Akupunktur behandelt werden.


Wer kann behandelt werden?

Es gibt keine Altersbegrenzungen oder sonstige Beschränkungen. Wer offen ist, etwas für sich zu tun, wer bereit ist, seine Gesundheit in die Hand zu nehmen, ist willkommen in der Naturheilpraxis.

Meine Praxis in Grindelwald ist rollstuhlgängig. Falls ein Besuch nicht möglich ist, biete ich auch Hausbesuche an.



AKUPUNKTUR- & NATURHEILPRAXIS
Cornelia Hofmann-Tölg

Telefon 079 814 51 08
info@akupunktur-toelg.ch

 

Standorte:

Bielstrasse 17, 3270 Aarberg

Hotel Belvedere, 3818 Grindelwald



HOME  |  BEHANDLUNGEN   |  KOSTEN  |  PRAXIS  |  ÜBER MICH  |  TERMIN BUCHEN